PM 02 / 16.01.2015 Guter Start mit der richtigen Schule

Auf der Jobs for Future – Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung vom  26. bis 28. Februar in der Maimarkthalle Mannheim stellen sich auch Spezialschulen und Berufskollegs vor

Für das Traum-Studium oder die tolle Ausbildung reicht meist nicht nur ein Schulabschluss – es sollte auch ein möglichst guter sein. Damit das gelingt, sollten Schülerinnen und Schüler weder über- noch unterfordert sein. Die Wahl der richtigen Schule setzt also das Fundament für schulischen und später beruflichen Erfolg. Unterstützende Maßnahmen helfen, Lernstoff zu bewältigen, Fähigkeiten zu trainieren und individuelle Begabungen zu erkennen. Die Jobs for Future vom 26. bis 28. Februar in der Maimarkthalle Mannheim ist nicht nur die große Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung, sondern bietet auch zahlreiche Möglichkeiten, erfolgreich zu Schulabschlüssen und allgemeiner Hochschulreife zu kommen. Die Messe ist an allen drei Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Abschlüsse erfolgreich meistern

Schülerinnen und Schüler, die bei der Bewältigung des Lernstoffs Unterstützung brauchen, finden bei mehreren Anbietern gezielte Bildungsberatung, Schülerhilfe und Nachhilfe für alle Schularten und Klassen, Vorbereitungskurse auf den Realschulabschluss und auf das Abitur, außerdem Seminare zu Lernstrategien und zur Persönlichkeitsentwicklung. Auch wer einen Abschluss nachholen möchte, ist hier richtig: Lehrgänge für Hauptschulabschluss, Mittlere Reife und Abitur werden als Tages- oder Abendkurse angeboten.

Berufstätige, die Abschlüsse nachholen möchten, können auf der Jobs for Future die Angebote von Berufskollegs und Abendgymnasien vergleichen. Die Lernenden werden in der Regel in kleinen Klassen intensiv betreut.

Schullaufbahn mit vielen Optionen

Individuelle Begabungen und Interessen lassen sich auch schon während der Schulzeit vertiefen. Sprachbegabte können in der bilingualen Grundschule und später im bilingualen Zug der Realschule den Unterricht auf Englisch und Deutsch verfolgen. Wirtschaftswissen erlangt man zum Beispiel auf einer privaten Handelsschule, die zur Mittleren Reife führt, oder auf einem 6-jährigen Ganztags-Wirtschaftsgymnasium. Berufliche Gymnasien werden auf der Jobs for Future auch mit den Fachrichtungen Soziales und Gesundheit sowie Gestaltungs- und Medientechnik angeboten. Wer nach der Mittleren Reife richtig durchstarten will, kann in Berufskollegs Ausbildung und Hochschulreife kombinieren, etwa in den Bereichen Mode-, Grafik- oder Produktdesign.

Die Jobs for Future – Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung ist vom 26. bis 28. Februar in der Maimarkthalle Mannheim, jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos auch zum Download unter www.jobsforfuture-mannheim.de

Aktuelles Bildmaterial zum Download finden Sie hier...